Ausgabe 1_2015
Startseite
Mit dieser ersten Ausgabe 2015 beginnt für «Causa Sport» einmal mehr ein neues (Sport-)Jahr. Der Sport mit seinen Facetten und Nebenerscheinungen wird sich auch im neuen Jahr nicht grundlegend ändern. Er wird – neben anderen Themen, die die Welt beschäftigen – im Fokus der Interessen bleiben, für Emotionen sorgen, Diskussionen bewirken, juristische Streitigkeiten heraufbeschwören, überraschen und erstaunen. Die Zeit über den und seit dem Jahreswechsel hat all dies bereits mit sich gebracht, wie der Inhalt der vorliegenden Ausgabe belegt.
Emotionen: Der Captain der Professionalfussballerspieler des Grasshopper Clubs Zürich, Veroljub Salatic, wechselte Anfang Februar 2015 unter erheblichem emotionalen Getöse (das in den Medien entsprechenden Widerhall fand) zum FC°Sion. Zuvor hatte er Ende Oktober letzten Jahres auf gerichtlichem Wege seine Reintegration in den Trainingsbetrieb der Grasshoppers erwirkt, nachdem er ebendort suspendiert worden war (CaS 2014, 387 ff.). Der Sinn dieser «juristischen Übung» mag angesichts des nunmehr erfolgten Transfers fraglich erscheinen. Immerhin hat der Spieler aber die Rechtsprechung zum Beschäftigungsanspruch von Professional-Sportlern bereichert.
Mehr als Emotionen: Die Eisschnellläuferin Claudia Pechstein führt seit Jahren einen heroischen Kampf gegen die Folgen einer aus ihrer Sicht zu Unrecht ausgesprochenen Dopingsperre und hat auch immer wieder Stoff für Beiträge in den Spalten von «Causa Sport» abgegeben.