Ausgabe 2_2017, Startseite 110
Deutschland
Dr. iur.
Stephan
Löwisch
LL.M.
,
Essen
In Europa bürdet der Gesetzgeber vielerorts Polizeieinsatzkosten bei kommerziellen Grossveranstaltungen den Organisatoren auf. In Deutschland werden diese Kosten bislang allein vom Steuerzahler getragen. Das Verwaltungsgericht Bremen hat einen Bescheid, der die Polizeieinsatzkosten für ein Bundesligaspiel (konkret: SV Werder Bremen gegen den Hamburger SV) der Deutschen Fussball Liga (DFL) auferlegt, für rechtswidrig erklärt (Urteil des Verwaltungsgerichts Bremen vom 17. Mai 2017 in Sachen DFL GmbH gegen Freie Hansestadt Bremen). Eine gerichtliche Klärung ist von besonderer Bedeutung für Organisatoren kommerzieller Grossveranstaltungen, kann doch ihre Kostenhaftung künftig unter Umständen nicht mehr ausgeschlossen werden. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig.