Ausgabe 3_2017, Startseite 304
RECHTSPRECHUNG ÖSTERREICH
Beschluss des Oberlandesgerichts Wien vom 20. Oktober 2016; 7 Ra 87/16i
Vor dem Hintergrund einer höchstgerichtlichen Entscheidung des Jahres 2007 im Rechtsstreit zwischen Markus Schopp und Red Bull Salzburg gesteht § 8 lit. b des Kollektivvertrags für die Fussballer/innen der Österreichischen Fussballbundesliga dem von seiner Wirkung umfassten Personenkreis das Recht auf Teilnahme am Mannschaftstraining zu. Dennoch kommt es aus verschiedenen Gründen zur Abschiebung professioneller Spieler in Amateurmannschaften. Die vorläufige gerichtliche Durchsetzung des Rechts auf Teilnahme am Training ist im Provisorialverfahren möglich.